1. Liga Herren: Club an der Alster – Rot-Weiss Köln 1:4 (0:1)

Auch nach dem siebten Spiel der Saison wartet der Club an der Alster auf den ersten Dreier. Gegen Rot-Weiss Köln verloren die Hamburger vor heimischen Publikum deutlich mit 1:4 (0:1). Während Alster damit Tabellenschlusslicht bleibt, verteidigen die Kölner ihren zweiten Tabellenplatz. „Wir waren bemüht und die Einstellung hat gestimmt. Aber leider wollte sich der Erfolg nicht einstellten“, sagte CadA-Trainer Joachim Mahn.

1. Liga Damen: Club an der Alster – Rot-Weiss Köln 1:5 (0:0)

Rot-Weiss Köln hat sein Auswärtsspiel am Samstag beim Club an der Alster souverän mit 5:1 (0:0) gewonnen. In einer einseitigen Partie konnte sich Alster noch mit einem Unentschieden in die Pause retten, doch der Favorit aus Köln legte im zweiten Durchgang nochmal nach und entschied das Spiel mit drei Toren in sieben Minuten.

Hockey-Ergebnisse Feldsaison 2014

Erfolgreicher Saisonabschluss - Wir gratulieren der weiblichen Jugend A und B zur HHer Meisterschaft und den Knaben A sowie der Jugend A zur Vizemeisterschaft. Allen Teams wünschen wir viel Erfolg bei der Deutschen Zwischenrunde!

WJB_Feld2014WJA_Oberliga_Meister2014
Die weibliche Jugend B – HHer Meister ----------- Die weibliche Jugend A – Oberliga-Meister
KnabenA_Feld2014MJA_2014
Die Knaben A HHer Vize Meister ------------------- Die männliche Jugend A

Mannschaft Platzierung Meisterschaft
     
Jugend A 2. Reg. Teilnahme Dt. ZR.
Jugend B 1 4. Reg.  
Jugend B 2 9. Oberliga  
Knaben A 1 2. Reg. Teilnahme Dt. ZR.
Knaben A 2 7. Oberliga  
Knaben B 1 8. Reg.  
Knaben B 2 12. Oberliga  
Knaben B 3 10. Verbandl.  
Knaben C 1 2. Reg.  
Knaben C 2 5. Verbandsl.  
Knaben C 3 10. Reg.  
Knaben C 4 3. Verbandsl.  
     
wJ A Oberliga-Meister  
wJ B 1 HH Meister Teilnahme Dt. ZR.
WJ B 2 2. Vorr. Oberl. zurückgezogen
Mädchen A 1 3. Reg.  
Mädchen A 2 15. Oberliga  
Mädchen B 1 4. Reg.  
Mädchen B 2 12. Verbandsl.  
Mädchen C 1 4. Reg.  
Mädchen C 2 17. Oberliga  
Mädchen C 3 5. Verbandsliga  

Kursplan für die Bridge- Saison Winter 2014/ Frühjahr 2015

♠  ♥  ♣  ♦

Liebe Clubmitglieder, liebe Bridgespieler,

in der kommenden Herbst-/Wintersaison setzen wir das Bridgeangebot unter der Leitung von Herrn Josef Piekarek und Frau Alexandra v. Grass fort.

Im Anhang finden Sie den Kursplan für die Bridge- Saison Winter 2014/ Frühjahr 2015.

Sie haben die Möglichkeit unter verschiedenen Angeboten zu wählen, wobei ein

(Neu-)Einstieg zu Beginn eines jeden Unterricht-Blocks möglich ist.

Sie erwerben einfach das für Sie passende Abo.

Melden Sie sich bitte bis spätestens zum 5. Oktober 2014 unter Angabe des Kurses im Clubsekretariat an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  – Stichwort: Bridge.

Bei Rückfragen können Sie gerne Frau Irmgard Blach unter 0172-402 75 69 kontaktieren .

Wir freuen uns auf Sie!
Herzliche Grüße,
Ihr Bridge-Team

Herren 40 sind Europameister in La Manga/Spanien geworden!

Bei der ITF European Senior Club Championships in La Manga /Spanien spielen die Herren 40 vom Club an der Alster Hamburg im Finale und gewinnen beide Doppel und damit das Finale mit 4:1 gegen den Englischen Meister Gloucestershire! Das 1.Mal in der Geschichte des Clubs an der Alster gewinnt eine Alster Tennismannschaft einen Europäischen Tennis Wettbewerb ! Große Leistung vom Herren 40 Team, die sich bei den European Senior Club Championships in La Manga sogar mit den Herren 35 aus verschiedenen Nationen messen lassen mussten ! Für den Club an der Alster Hamburg spielen:
Jörn Renzenbrink 
Frank Unkelbach
Alex Lopez-Moron
David de Miguel
Matthias Boelsen

Glückwunschschreiben des DTB

1.Tag (22.9.14):

Alster : Liepaja Lettland  5:0

Renzenbrink 6:4,6:0
Moron 6:1,6:1
De Miguel 6:0,6:0
Unkelbach/de Miguel 6:4,6:2
Moron/Boelsen 6:2,6:0

Morgen um 14:00 geht's gegen den Schweden ! 
Grüße  aus La Manga an die Alster

Tag 2 (23.9.14):

Temperaturen von 28 Grad , ein schneller Sandplatz und ein sehr konzentriert aufspielendes Alster Team ließen dem Schwedischen Meister HE 45 Mit u.a.den Spielern Pällbeck, Einerth, Dahlin und Almquist keine Chance!

Alster (GER) : Lidingö (SWE) 5:0
Renzenbrink 6:1,6:2
Moron 6:1,6:1
De Miguel 6:0,6:1
Unkelbach/ de Miguel 6:4,6:3
Boelsen/ Moron 6:1,6:2

Damit hat sich das Alster Team vorzeitig für das Halbfinale der ITF Senior European Club Championships qualifiziert vor dem Match am Mittwoch gegen Monte Mar Alicante Spain!

Tag 3 (24.9.14):

Alster : Montemar/Alicante ESP 4:1
Renzenbrink  6:2,6:4
Moron 6:1,6:1
Boelsen 2:6,3:6
Renzenbrink /Boelsen 2:6,6:2,10:5
Unkelbach/de Miguel 6:1,6:0

Der Gruppensieg ist damit Alster sicher! 
Schon Morgen ab 11:00 geht es im Halbfinale gegen das 2. Spanische Team Murcia ESP mit No.1 Juan Antonio Marin (ATP 55/1999)  !
Wir sind heiß !! Auf geht's Alster !!

Tag 4 (25.9.14):

Alster GER : Murcia ESP 4:1
Renzenbrink 0:6,0:6
Moron 6:2,6:2
De Miguel 6:1,6:0
Renzenbrink / Boelsen 6:2,2:1 w.o
Miguel/Moron 6:2,6:0

Jörn Renzenbrink fand bei windigen Verhältnissen und leichter Knie Verletzung kein Mittel gegen den sensationell stark aufspielenden Juan Antonio Marin und wurde deklassiert!
Die No. 2 Spaniens Palleres hatte dann keine Chance gegen Alsters No.2 Alex Moron! Alsters No.3 de Miguel hatte leichtes Spiel, da die Spanische No. 3 verletzt nicht spielen konnte und der Ersatzmann kurzfristig einspringen musste!
Die Doppel waren dann Dank der Alster Doppelstärke eine klare Sache!
Jetzt gegen die jungen Engländer (Herren 35 ) im Finale mit der No.4 & 7 der aktuellen ITF He 35 Weltrangliste!
Auf geht's Alster 1 Sieg noch !!

Tag 5 (26.9.14) - Finale:

Alster GER : Gloucestershire GBR 2:1
Renzenbrink 3:6,2:6
Moron 6:0,6:3
De Miguel 6:2,6:0

Ergebnisse sehen leichter aus als sie in Wirklichkeit waren ! Sensationelles Einzel von Alex López-Moron gegen Collin Bennett ( GBR men 35No.1 )
Unglaublich schnelles Sandplatz Tennis ! David de Miguel hat sein Gegner zum "Wahnsinn" getrieben ein absolut Fehlerloses Match nach 0:40 beim 1. Aufschlagspiel !!!
Jetzt in die Doppel !
Mit Chance auf Sieg !!!!
Wir machen das schon !

Alster gewinnt beide Doppel und gewinnt das Finale mit 4:1 gegen den Englischen Meister Gloucestershire!

Das 1.Mal in der Geschichte des Clubs an der Alster gewinnt eine Alster Tennismannschaft einen Europäischen Tennis Wettbewerb ! Große Leistung von dem Herren 40 Team die sich bei den European Senior Club Championships in La Manga sogar mit den Herren 35 aus verschiedenen Nationen messen lassen mussten!

SIE haben die Wahl!

Wer am vergangen Montag keine Gelegenheit hatte die DCadA Informationsveranstaltung zu besuchen, hat die Möglichkeit sich hier über das Team und die wesentlichen Ideen zu informieren.

Herren: Club an der Alster – Berliner HC 1:6 (1:2)

Es läuft beim Club an der Alster mit all seinen neuen „jungen Wilden“ am dritten Spieltag noch immer absolut nicht rund. Gegen Spitzenreiter Berliner HC setzte es vor eigenem Publikum eine empfindliche 1:6-Heimniederlage (1:2), die Alster-Trainer Jo Mahn auch überhaupt nicht schönreden wollte: „Das war am Ende schon eine gewisse Selbstzerfleischung auf dem Platz. Wir müssen jetzt alle daran arbeiten, dass der Mannschaftssportgedanke wieder im Mittelpunkt steht!“

Damen: Club an der Alster – Berliner HC 3:2 (0:2)

Die Damen des Club an der Alster haben ihre Heimspielpremiere erfolgreich gestaltet und bescherten dem Berliner HC mit dem 3:2 (0:2) am Samstag die erste Niederlage im dritten Spiel. Die Gäste konnten eine insgesamt glückliche Zwei-Tore-Führung nicht über die zweite Halbzeit bringen und mussten einer auch vor der Pause über weite Strecken überlegenen Hamburger Mannschaft am Ende das Feld überlassen. In der Tabelle bleibt der BHC punktgleich aber mit dem besseren Torverhältnis vor den Alster-Damen.

Vorschau Bundesliga - Herren besuchen Alster-Kids

Heute haben die Herren-Bundesliga-Spieler Alessio Ress, Anton Boeckel, Constantin Illies und Felix Hölter das Training der C-Knaben besucht und gemeinsam mit dem Alster-Nachwuchs trainiert. Dabei wurden die "Stars von morgen" vom neuen Alster-Kapitän Alessio Ress und seinen Mitspielern zu den Heimspielen am Wochenende eingeladen. Die stark verjüngte Team von Trainer Jo Mahn tritt am Samstag gegen Tabellenführer Berliner HC (16.30 Uhr) sowie am Sonntag gegen Blau-Weiß Berlin (12 Uhr) in Wellingsbüttel an.

Auch die Damen absolvieren ihre ersten Heimspiele. Nach dem Erfolg beim Mannheimer HC sind nun ebenfalls der Berliner HC (Samstag, 14 Uhr) sowie der Braunschweiger THC (Sonntag, 11.30 Uhr) zu Gast in WeBü.

Alster-C-KnabenAlster-C-KnabenAlster-C-KnabenAlster-C-Knaben

Spendenaktion und Feldsaison für die 2. Hockey-Damen des DCadA

Liebe Freunde,

der Saisonstart der 2.Damen steht bevor (Sonntag 17:00 beim UHC) und mit den 2.Damen, initiiert durch Stella Reinke, haben wir uns eine kleine Aktion für die nächsten Spiele überlegt.

motiviert uns, die 2. Damen des Club an der Alster, so viele Tore wie möglich in unseren ersten 4 Spieltagen der Feldsaison 2014/2015 zu schiessen.
Mit jedem geschossenen Tor helfen wir den Mondbären in China und Vietnam ein Leben ohne Schmerzen, ohne Gefagenschaft, ohne Leid zu führen.
100% unserer Spendeneinnahmen werden an die Animals Asia (www.animalsasia.org) gehen, eine wunderbare, seriöse Tierschutzorganisation, die es sich zum Ziel gesetzt hat, Bärenfar...men in China abzuschaffen.
Unter dem Youtube Link (https://www.youtube.com/watch?v=PENl5091uAM) findet ihr ein kurzes Video von Jill Robinson, der Gründerin, in dem das Grauen der Bärenfarmen und das Vorhaben der Animals Asia Foundation erklärt werden.
Mehr gibt´s hier:

https://www.facebook.com/groups/355721461259116/

Mitmachen ist ganz simpel:
Einfach der Gruppe beitreten und posten mit wieviel Euro Ihr pro Tor dabei seit.
In einer vorhanden Excelliste, die nach jedem Spiel hochgeladen wird, könnt ihr euren Stand, als auch den gesamten Betrag verfolgen.
Unter http://www.hamburghockey.de/VVI-web/default.asp?lokal=HHV
könnt ihr das Ergebnis nach jedem Spieltag nachgucken.

Motviert uns, die 2. Damen des Club an der Alsters, möglichst viele Tore in der anstehnden Feldsaison zu schiessen und helft dabei den Mondbären in China und Vietnam.
Der Betrag pro Tor ist völlig egal, Hauptsache mitmachen, teilen und weitersagen.

Ob Familie, Freunde, Firmen oder andere Vereine, jeder ist in dieser Gruppe willkommen.

Ein großer Dank geht an 3 Firmen und ein Restaurant, die sich vorab schon bereit erklärt haben mitzumachen:

‪#‎AnitaHass
‪#‎Collatz&Schwartz
‪#‎Parlament
‪#‎TOP-LAX

Unser letztes Spiel findet am 04.10.2014 statt.
Danach bitten wir euch den Betrag direkt an Animals Asia zu überweisen:
Deutschland: Deutsche Bank AG
BLZ 500 700 24Konto 800 4996
IBAN: DE57 500 700 240 8004996 00
BIC: DEUT DE DBFRA
Betreff: Spendenaktion 2. Damen DCadA

Vielen Dank!
Auf eine erfolgreiche Spendenaktion und Feldsaison für die 2.Damen des DCadA.

Carina Witthöft hat beim ITF-Turnier im englischen Barnstaple sowohl die Einzel- als auch die Doppelkonkurrenz gewonnen

Carina Witthöft hat am Sonntag eine ausgezeichnete Woche beim ITF-Hartplatz-Turnier im britischen Barnstaple mit einem klaren Double abgeschlossen. Die 19-Jährige Alsteranerin (WTA 169) setzte sich bei der Hallen-Veranstaltung sowohl im Einzel als auch im Doppel gegen Viktorija Golubic (WTA 211) aus der Schweiz durch. Während sich Carina zunächst mit einem 6:2, 6:4 ihren bislang fünften ITF-Einzeltriumph sichern konnte, setzte sie sich danach noch an der Seite von Alizé Lim (Frankreich) mit 6:2, 6:1 abermals gegen die 21-jährige Züricherin und die Lettin Diana Marcinkevica durch. Im Doppel war es für die Deutsche gar der erste Turniersieg ihrer noch jungen Karriere.

Erst Anfang August hatte Carina Witthöft beim ebenfalls mit 25.000 US-Dollar dotierten ITF-Sandplatz-Turnier in Hechingen (Baden-Württemberg) ihren bislang letzten Turniersieg geschafft. Mit den 50 erspielten Punkten wird sich die junge Dame aus Wentorf bei Hamburg unter die Top 150 der Damen-Weltrangliste bugsieren können.

Herren 40: Deutsche Vereinsmannschafts Meisterschaft 2014 in München - Es war ein GROSSER KAMPF!

Die Herren 40 vom Club an der Alster belegten am Wochenende einen hervorragenden 3. Platz bei den Deutschen Vereinsmannschaftsmeisterschaften in München.

Am Samstag verloren die Alsteraner leider sehr unglücklich gegen den TC Gürzenich (Düren) Dt. Meister von 2009 + 2011 mit 4:5 !! und das entscheidende 1. Doppel. Renzenbrink/Riglewski verloren erst im 3. Satz im Matchtiebreak mit 7:10 ! Jörn Renzenbrink verlor das Top Einzel gegen den Rothenbaum Gewinner von 2001 Albert Portas (Esp.) auch nur denkbar knapp mit 3:6,7:6,6:10 !

Ein großer Kampf von der gesamten Mannschaft die nach einem 2:4 Rückstand nach den Einzel, das fast Unmögliche noch möglich gemacht hätten. Am Sonntag wurde das Match um den 3.Platz gegen Feldkirchen-München mit 6:3 nach harten Einzelkämpfen und solider Doppelaufstellung gewonnen und somit erneut nach 2009 ein sehr guter 3. Platz bei der Deutschen Vereinsmeisterschaft 2014 erreicht !

Herzlichen Glückwunsch an das Team! Der gesamte CadA ist stolz auf Euch:

Vorne li.: Udo Riglewski, Frank Unkelbach, David de Miguel, Alex Lopez-Moron, Christian Karl
hintere Reihe v.li.: Matthias Boelsen, Alexander von Hugo, Jörn Renzenbrink

Tennis Herren 50: Aufstieg in die Nordliga

Unsere Tennis Herren 50 haben die Saison erfolgreich abgeschlossen und das wichtige Aufstiegsspiel gegen den Schleswig-Holsteinischen Landesmeister TC Schleswig mit 6:0 schon nach den Einzeln gewonnen.

v.l.n.r. : JC Engelke, Miguel Puidivall-Lomolla, Peer Laux, Andreas Heider, Karsten Krammenschneider, Peter Dill, Gisbert Beckers, Bernd Holle

Alsters Red-White-Party: Same Same But Different

Zu den Party-Bildern

Gar nicht so leicht. Soll man etwas, das einmal so schön funktioniert hat, wiederholen ? Und wenn ja, soll man es 1:1 wiederholen ? Oder durch Abwandlungen möglicherweise ein Kippen des einstigen Erfolges riskieren ? Die Rede ist von der RedWhite Clubparty, die 2013 eine wirklich heisse Clubnacht war und der nun am ersten Freitag nach den Sommerferien eine zweite Auflage folgen sollte.

Zusammensetzen in fast identischer Planungsformation wie im Vorjahr, nochmal erinnern, was hervorragend haften geblieben oder ärgerlich ins Gedächtnis gebrannt ist, Veränderungen von Gegebenheiten berücksichtigen - und schliesslich versuchen, aus der Gedankenansammlung einen Wohlfühlplatz für alle zu schaffen.

Ganz sicher ist es von Vorteil, dass die kleine Planungskommission aus absolut Ich-bezogenen Gründen am Gelingen eines solchen Abends interessiert ist… Wobei, man muss hier differenzieren: den weitaus anstrengensten und größten Part hat die Gastronomie, doch dazu später. Jetzt erstmal Eckdaten festzurren: rote und/ oder weisse Kleidung, Karten für die, die sich freuen, beim BBQ mit Freunden über die Erlebnisse der letzten sechs Wochen zu klönen und Karten für die, die später direkt zum Tanzen dazustossen wollen. Stehen, sitzen, drinnen, draussen, Musik als Hintergrund, Musik für die Tanzfläche, Gästeanzahl ( nicht zu dicht, aber auch nicht zu verloren ), Anordnung von Bars, Buffet und Grillstationen, doormen – es gibt eine Menge Dinge, die vorher bedacht werden müssen und doch auf keinen Fall die Leichtigkeit des Abends einschränken sollen. Im Gegenteil. Erst die detaillierte Planung schafft Leichtigkeit. Der Rest ist dann Vertrauen. In diesem Punkt schienen wir eingangs enttäuscht worden zu sein. Das Wetter spielte dieses Jahr überhaupt nicht mit. Nach himmlischen Wochen ausgerechnet Regen und ein kühler Wind an diesem Abend. Aber ausverkauft war’s ! Und dann kamen sie. So schön, so rot und weiss. Und so bereit, eine gute Zeit zu haben. Köstliches Essen an allen Ecken, keine für Unmut sorgenden Warteschlangen, diverse Möglichkeiten, zügig Getränke zu bekommen – Flo, Du und Dein Team, Ihr habt Euren enormen Aufwand so leicht erscheinen lassen, das ist schon eine Kunst – DANKE. Auf der Terrasse spielte eine live-Band, die unter wärmeren Umständen sicher eine dankbarere Rolle gehabt hätte… Irgendwann dann der musikalische Umschwung von live auf DJ. Und damit begann die Tanzsaison. Junge, Junge, es war schwer, sich von der Tanzfläche zu lösen. Und es war toll zu sehen, dass die Songs wohl den Geschmack aller getroffen hatten: keine limits auf dem Parkett. Es wurde zeitlos.

Wann der letzte sich auf den Heimweg machte ? Keine Ahnung. Es muss hell gewesen sein. Und ich bin sicher: er wird vergnügt ins Bett geplumpst sein.

Bei aller Organisation ist es unmöglich, soetwas ohne Sponsoren auf die Beine zu stellen. DANKE für die Unterstützung durch die DEUTSCHE SEE, MILFORD, HUGO PFOHE, STUART STUDENTEN APARTMENTS und WEINHANDLUNG SIGRID CLAUSSEN. Mit diesem großzügigen und verlässlichen Beitrag wurde erneut eine rotweisse Nacht möglich, die auf dem besten Weg ist, fester Bestandteil der fröhlichen Seite vom Clubleben bei Alster zu werden. Und was das Vertrauen angeht: auch ein ungemütliches Äusseres schafft es nicht, so einen Abend zu torpedieren – das Vertrauen hat sich gelohnt.

Melanie Cordua