Drucken

Damen: Club an der Alster – Mannheimer HC 3:2 (1:0)

Im Kampf um die Teilnahme an der DM-Endrunde haben die Damen des MHC in Hamburg einen Rückschlag hinnehmen müssen. Am Samstag besiegte der Club an der Alster den Mannheimer HC mit 3:2 (1:0). Den Siegtreffer erzielte Lea Loitsch in der Schlussminute. „Wir haben gewonnen, das zählt. Aber es war am Ende natürlich glücklich“, räumte George nach der spannenden Partie ein. Der MHC hat nun sechs Zähler Rückstand auf einen Endrundenplatz, allerdings auch noch ein Spiel mehr zu absolvieren als der Viertplatzierte Berliner HC.

Drucken

Alster Skireise 2015

Datum 28. Februar – 07. März 2015

Ort Warth am Arlberg

Hotel ****Walserberg in Warth, Skiabfahrt zum Hotel, Doppelzimmer, Familienzimmer und Suiten, Wellness.

www.walserberg.at

Skigebiet Erweiterte Liftverbindung von Warth-Schröcken mit Lech-Zürs, gesamt 340 Pistenkilometer mit dem Skipass Arlberg.

www.skiarlberg.at

Skipass Arlberg 6 Tage Erwachsene EUR 239,00 Kind EUR 145,00

Anreise Auf Wunsch: Flug nach München und Hoteltransfer

Sonderpreise Doppelzimmer/Familienzimmer/Suiten inkl. Halbpension pro Person/Tag ab EUR 148,00 Kinderermäßigung

Organisation Gerrald Quaritsch
Anmeldung
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Tel: 0172 6 22 77 99

GT Reisewelt Gerrald Quaritsch Geschäftsführer Hindenburgstr. 106 D - 22297 Hamburg
Tel. +49 (0)40 46090961 Mobil +49 172 6 22 77 99 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! www.gt-reisewelt.de 

Drucken

ALDIANA Tennis-/Golf-Trophy 2014

Es handelt sich um einen Team-Wettbewerb mit Tennis und Golf im Club Aldiana Andalusien in Novo Sancti Petri an der Costa de la Luz im Zeitraum zwischen dem 26. bzw. 27. September bis 3. bzw. 4. Oktober 2014 (je nach Anreisedatum). Jeder teilnehmende Partnerclub entsendet ein Team mit 2 bis 4 Spielern, die während des Aufenthaltes im Club Aldiana an 2 Golfturnieren und einem Tennis-Doppel-Turnier teilnehmen. Die jeweils besten Spieler der einzelnen Turniere erhalten individuelle, von ALDIANA gestiftete Preise. Darüber hinaus werden Platzierungspunkte vergeben, über deren Addition das Gewinner-Team der ALDIANA Tennis-/Golf-Trophy ermittelt wird.

Mit ALDIANA wurden besondere Konditionen ausgehandelt; sowohl für eine Pauschalreise mit einer Aufenthaltsdauer von einer Woche (in der Regel 27.9. bis 4.10.) wie auch für den Aufenthalt mit eigener Anreise für eine Woche oder einen kürzeren Zeitraum. Die Sonder-konditionen gelten auch für Begleitpersonen der teilnehmenden Spieler.

Die Golfturniere (Einzel Stableford und Vierball/Bestball) finden voraussichtlich am 30. 9. und am 2.10. (mit Brutto- und Nettowertung) statt.

Das Tennis-Doppel-Turnier ist vorgesehen für den 1.10. (Bei größeren Altersunterschieden werden Vorgaben für das ältere Team vergeben.)

Die Details für die Teamwertung aus Golf und Tennis werden nach Erhalt der Anmeldungen festgelegt.

Die übrigen Tage stehen für Training, Besichtigungen, Relaxen, Strandläufe, Sonnenbaden und Freundschaftspflege zur Verfügung.

Das Event wird koordiniert und geleitet von Alex Kurucz, dem Präsidenten des Internatio-nalen Tennis Clubs von Deutschland. Rückfragen bitte per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch ab dem 15. April über 06236 - 4080693 oder 0163 - 5031948.

Drucken

Herren: Uhlenh. Mülheim – Club an der Alster 2:2 (2:0)

Mit dem 2:2 (0:2) bei Uhlenhorst Mülheim schlossen die Herren vom Club an der Alster auch das zweite Auswärtsspiel im Westen mit einem Unentschieden ab. Diesmal lagen die Hamburger zur Pause bei Hallenmeister Uhlenhorst Mülheim mit zwei Toren zurück und kamen dank zweier Treffer von Jonathan Fröschle in die insgesamt kämpferische Partie zurück. Allerdings hilft das Unentschieden beiden Mannschaften wenig: Während die Mülheimer zwar in Sichtweite zu den Playoff-Plätzen bleiben, hat Alster nach dem Punktgewinn mit den Playoffs auch rechnerisch nichts mehr zu tun.

Drucken

Damen: Schwarz-Weiß Neuss – Club an der Alster 1:5 (0:2)

Nach der knappen Niederlage vom Vortag in Köln hat der Club an der Alster im Sonntagsspiel die ersten Punkte des zweiten Saisonteils eingefahren. Bei den abstiegsgefährdeten Damen von Schwarz-Weiß Neuss gelang ein souveräner und nie gefährdeter 5:1 (2:0)-Erfolg, durch den die Hamburgerinnen auf Rang drei klettern. Neuss, welches die wichtigere Partie am Vortag gegen Klipper gewonnen hatte, verbleibt auf Rang zehn in Abstiegsgefahr.

Drucken

Herren: Rot-Weiss Köln – Club an der Alster 3:3 (3:1)

In einer rasanten Partie mit zwei komplett unterschiedlichen Halbzeiten trennten sich zum Auftakt des Liga-Restprogramms am Samstag Rot-Weiss Köln und der Club an der Alster unentschieden mit 3:3. Alster ging nach einem Blitzstart in Führung, doch dann kam Köln ins Spiel und konnte bis auf 3:1 zur Halbzeit davonziehen. Nach Wiederanpfiff trumpfte Alster auf und konnte den verdienten Ausgleich erzielen.

Drucken

Damen: Rot-Weiss Köln – Club an der Alster 1:0 (0:0)

Im Spitzenspiel der Damen-Bundesliga konnte RW Köln am Samstag mit einem etwas glücklichen 1:0-Sieg die Spitzenposition in der Tabelle halten. Alster büßte etwas Boden auf die Verfolger Mannheim und München, die beide punkten konnten, ein. Das goldene Tor des Tages erzielte Julia Karwatzky in der zweiten Halbzeit per Strafecke.

Drucken

Alster-Teams vor Restart der Feld-Bundesliga

Unterschiedliche Ausgangslagen und Zielsetzungen bei Damen und Herren

Die beiden Bundesliga-Teams des Club an der Alster gehen mit gänzlich unterschiedlichen Zielsetzungen in den kurzen zweiten Saisonteil der Feldhockey- Bundesligasaison 2013/2014. Während die Damen von Trainer Jens George als aussichtsreicher Endrunden-Kandidat einen weiteren Anlauf auf den Meisterwimpel nehmen, geht es für die Herren von Coach Joachim Mahn in erster Linie darum, sich möglichst schnell aus dem Abstiegskampf zu verabschieden.

„Wir befinden uns nicht im Niemandsland der Tabelle, sondern müssen noch immer nach unten schauen“, warnt Mahn trotz neun Punkten Vorsprung auf einen Abstiegsplatz. „Aus dem ersten Wochenende mit Spielen in Köln und Mülheim müssen wir schon irgendwas Zählbares mitnehmen, um dann nicht in den nächsten Partien gegen Mannheim und Nürnberg schon mit dem Rücken zur Wand zu stehen.“

Nachdem seine Mannschaft nach der Winterpause zunächst „im athletischen Bereich drei Wochen richtig Gas gegeben hat“, steht nun wieder Stocktraining auf dem Programm. „Da haben wir noch Luft nach oben“, konstatiert Mahn. Ein Test gegen Lokalrivale UHC Hamburg verlief noch nicht zufrieden stellend. Am kommenden Wochenende wird man beim Turnier in Mülheim nochmals seine Form testen. „Für uns ist es wichtig, dass wir und so früh wie möglich nach hinten absichern. Dann können wir die letzten Spiele nutzen, um den einen oder anderen jungen Spieler mal ins Trikot zu stecken. Denn es ist klar, dass wir unseren Kader verjüngen wollen und auch müssen“, so Mahn.“

Das Saisonziel von Damen-Coach Jens George ist völlig anders geartet. Die Alster-Damen haben sich nicht zuletzt mit Siegen gegen den UHC und Berlin in eine gute Ausgangsposition im Rennen um die Endrundenplätze gebracht. „Die wollen wir natürlich jetzt auch nutzen. Entscheidend werden aber die ersten vier Spiele sein“, so George. Zunächst muss man zum Tabellenführer nach Köln und dann nach Neuss, bevor es in Heimspielen gegen die Verfolger aus Mannheim und München geht. „Wenn wir aus diesen Partien so sieben Punkte holen könnten, dann sind wir gut dabei“, hofft der Alster-Trainer.

Im Rahmen der Vorbereitung war das Team zuletzt für eine Woche ins spanische Malaga gereist. „Da hatten wir optimale Bedingungen. Das Team hatte zusammen viel Spaß, ist weiter zusammengerückt nach der Hallensaison. Ich denke, dass wir gut vorbereitet in die letzten Spiele der Saison gehen“, so George. Wie die Herren misst sich auch das Damen- Team am letzten Wochenende vor Saison-Restart in Worms noch einmal mit der Liga- Konkurrenz. George: „Dann sieht man schon mal, wo man aktuell steht.“

Drucken

Das Resümee unserer Jugend-Mannschaften in der Hallensaison 2013/14

Von den insgesamt 27 gemeldeten Mannschaften (ohne D-Bereich) zur Teilnahme in unterschiedlichen Ligen konnten folgende Platzierungen erreicht werden:

Hamburger Meisterschaft / Regionalliga

Mädchen C1                                  Hamburger Meister

Mädchen A1                                  Hamburger Meister

Weibliche Jugend B                       3.Platz

Knaben B1                                     Hamburger Vize-Meister

Knaben A1                                     3.Platz

Jugend B1                                     Hamburger Meister

Jugend A1                                     4.Platz

Hamburger Oberliga

Weibliche Jugend A                       Endrunde, 4.Platz

Knaben C2                                     Oberliga-Meister

Knaben A2                                     Endrunde, 3.Platz

Hamburger Verbandsliga

Knaben A3                                   Endrunde, 3.Platz

Jugend B3                                    Endrunde, 3.Platz

Ab Jahrgang Knab.A und Mäd.A können sich die ersten drei Mannschaften der Regionalliga zur NOD qualifizieren. Vier Mannschaften erreichten folgende Plätze:

Nord-Ost-Deutsche (NOD)

Mädchen A1                                 1.Platz

Weibliche Jugend B                     7.Platz

Knaben A1                                   6.Platz

Jugend B1                                    2.Platz

Die Mädchen A und die Männliche Jugend B qualifizierte sich damit zur DM.

Deutsche Meisterschaft (DM)

Mädchen A1                                 3.Platz

Jugend B1                                     3.Platz

 

SC

Drucken

Die besten Golfhotels von unserem Kooperationspartner für Reisen

Tablet Hotels

Die besten Golf-Hotels
Neue Partnerschaft zwischen DCadA und Tablet Hotels

Die übliche Vermittlungsprovision für Buchungen, die Sie durch einen Klick auf den unteren Button tätigen, wird vom DCadA für die Unterstützung der Tennis- und Hockey Jugend und zur Förderung der 2. Hockey-Mannschaften eingesetzt.

Echte Golf-Fans wollen natürlich nicht eine Tagestour zum nächstgelegenen Golfplatz unternehmen, sondern vorzugsweise den Rasen gleich vor der Tür haben. Damit können diese Hotels dienen – und mit vielem mehr.

Wir wünschen viel Spaß beim Lesen und vielleicht auch Buchen der spannenden Reiseempfehlungen!

Zu den Reise-Angeboten

Drucken

1. Tennisherren siegen im Derby - Platz 3 in der Regionalliga punktgleich mit Meister und Vizemeister

Das Team von Trainer Uwe Hlawatschek erreicht mit einem 4:2 Heim-Erfolg gegen den Stadtrivalen Uhlenhorster HC einen beachtlichen 3. Tabellenplatz in der höchsten Liga. Im Spitzeneinzel setzte sich Demian Raab 2:6, 6:4, 10:8 gegen Jan Grewe durch, Philipp Marx schlug an Position 2 Julian Onken mit 6:2, 7:6, Felipe Parada gewann an 4. Positon 6:1, 7:6 gegen Sebastian Schlüter. Lediglich Tobias Hinzmann unterlag an Postion 3 Florian Rathmann 6:7, 3:6. Mit dem Zwischenstand von 3:1 nach den Einzeln war der Klassenerhalt sicher, denn bis vor dem letzten Spieltag war für Alster in der extrem ausgeglichenen Liga sowohl der Abstieg als auch noch der Titel des Norddeutschen Meisters drin. Alsters 2. Doppel Marx/Parada holten den Siegpunkt, schlugen in einer beeindruckenden Vorstellung mit 6:2, 6:2 Grewe/Schlüter glatt, besiegelten damit gleichzeitig den Abstieg von Uhlenhorst. Bemerkenswert: Alster ist mit einem Punktekonto von 7:5 punktgleich mit Meister Oldenburger TeV (den Alster 4:2 bezwang) und Vizemeister Suchsdorfer SV, hat nur ein geringfügig schlechteres Matchverhältnis.


Foto von links: Tobias Hinzmann, Max Bülk, Felipe Parada, Demian Raab, Matthias Kolbe und Philipp Marx.

Drucken

4 x NOD und nunmehr 2 x DM-Qualifikation - Glückwunsch zu den Platzierungen!

Der Club an der Alster bei der NOD

VIER unserer Jugendmannschaften haben an der Nord-Ostdeutschen-Meisterschaft (NOD) teilgenommen, die Mädchen und Knaben A, die Weibliche und Männliche Jugend B. Die Platzierungen unserer Teams, verbunden mit einem herzlichen Glückwunsch an euch Spieler, Trainer und Betreuer mit beachtenswerten Leistungen sind folgende:

1. Platz NOD Mädchen A
2. Platz NOD Männliche Jugend B
6. Platz NOD Knaben A
7. Platz NOD Weibliche Jugend B

Damit haben sich ZWEI Mannschaften für die Deutsche Meisterschaft (DM) qualifizieren können. Die A-Mädchen reisen am kommenden Wochenende nach Berlin-Spandau und die Männliche Jugend B reist am ersten März Wochenende nach Bad Kreuznach. Wir werden weiterhin mit euch fiebern – via LIVE-Ticker - und drücken noch stärker die Daumen - bleibt fit und gesund bis dahin und weiterhin so motiviert und leistungsbereit!
SC

Drucken

Finale Damen in Hamburg: Club an der Alster – UHC Hamburg 4:7 (2:5)

Die Damen des UHC Hamburg sind zum ersten Mal Deutscher Hallenmeister. Die „Uhlen“ holten den blauen Wimpel in einem rein hamburgischen Finale nach einem 7:4 (5:2) gegen den Club an der Alster. In einer hochklassigen Partie ging das Team von Claas Henkel bereits zur Pause mit drei Toren in Führung und rettete den Vorsprung gerade im zweiten Durchgang dank einer hervorragenden Defensive über die Zeit. Die Damen des Club an der Alster unterlagen damit zum dritten Mal in Folge im Finale um die Deutsche Hallenmeisterschaft.

„Das war mit Sicherheit große Werbung für das Damenhockey“, stellte Jens George fest. „Wir haben eine kurze Phase lang die Kontrolle verloren, als wir mit drei Toren in Rückstand geraten sind. Das hat uns am Ende das Genick gebrochen. Einen großen Vorwurf kann ich der Mannschaft eigentlich gar nicht machen. Der UHC war heute sehr, sehr stark. Glückwunsch zum Meistertitel!“

Drucken

Hockey gegen Krebs: Benefizspiel zugunsten krebskranker Kinder

Zum Ende der Hallensaison ein Hockeyleckerbissen der besonderen Art. Hallenhockeyspektakel im "alten" Spielsystem mit 5 Feldspielern und Torwart. Rasantes Spiel, technische Kabinettstückchen und Schusskreisszenen mit spektakulären Paraden der Weltklassetorhüter Tim Jessulat und Max Weinhold. Team Hamburg fordert die Hockey gegen Krebs Champions 2009-2013. Erleben Sie Welthockeyspieler 2013 Tobias Hauke im Team Hamburg und viele Olympiasieger und Weltmeister hautnah. Über 3400 Länderspiele zugunsten schwerstkranker Kinder. Davor noch das Vorspiel der Hamburger Meister. Die A-Jugend des UHC Hamburg trifft auf die B-Jugend des Club an der Alster Hamburg. HOCKEYSPASS UND GUTES TUN - DAS PASST:) JETZT KARTEN SICHERN!

Hockey gegen Krebs