Damen: DHC vs. DCadA 2:1 (2:0)

DHC gelingt die Revanche gegen Alster – Hockeyliga.de

15.04.2018 // Im Spiel Vierter gegen Erster setzten sich nach spannenden 60 Minuten die Düsseldorfer Damen nicht unverdient mit 2:1 gegen den Club an der Alster durch und konnte sich damit für das 1:2 vor Wochenfrist im nachgeholten Hinrundenmatch revanchieren. Der DHC führte bereits früh mit 2:0 und mehr als der Anschlusstreffer durch Lisa Altenburg sollte Alster nicht mehr gelingen. Durch diese Niederlage rutschen die Hamburgerinnen auf den zweiten Tabellenplatz. Düsseldorf bleibt auf dem vierten Rang.

Von Beginn an lieferten sich beide Teams ein Spitzenspiel auf hohem Niveau. In der Anfangsphase wirkten die Düsseldorfer Gastgeber druckvoller. In der 11. Minute erzielte Tessa Schubert die verdiente 1:0-Führung. Auch in der Folgezeit blieb der DHC am Drücker und kurz nach Beginn des zweiten Viertels erhöhte Greta Gerke per Strafecke auf 2:0. Auch Düsseldorfs Trainer Nico Sussenburger war mit der ersten Halbzeit seiner Mannschaft zufrieden: „In der ersten Hälfte lagen wir verdient in Führung. Wir sind gegen einen starken Gegner sehr dominant aufgetreten und hätten das Spiel vielleicht sogar vorzeitig entscheiden können. Am Ende muss man sagen, wäre auch ein 2:2 nicht unverdient gewesen.“

In das dritte Viertel startete Alster stärker und wurde auch sofort belohnt. Bereits in der 32. Minute traf Lisa Altenburg per Strafecke zum 2:1-Anschlusstreffer. Nach diesem Tor übernahmen die Hamburgerinnen die Initiative in der Begegnung und drückten auf den Ausgleich. Doch trotz guter Möglichkeiten hielt Düsseldorf die knappe Führung aufrecht. Alster-Coach Jens George war sich nach der Partie mit seinem Trainerkollegen einig: „Es war eine Begegnung auf hohem Niveau. Gerade im dritten Viertel waren wir besser im Spiel und nah dran am Ausgleich. Der letzte Abschnitt gestaltete sich dann wieder sehr ausgeglichen.“ Das angesprochene, ausgeglichene Schlussviertel blieb trotz guter Chancen auf beiden Seiten torlos und so ging Düsseldorf mit dem knappen 2:1-Erfolg vom Platz und sicherte Endrundenplatz vier. Alster musste dagegen die Spitzenposition an den Mannheimer HC abgeben.

Düsseldorfer HC - Club an der Alster 2:1 (2:0)
Tore:
1:0 Tessa-Margot Schubert (11.)
2:0 Greta Gerke (17., KE)
2:1 Lisa Altenburg (32.)