Damen: DCadA vs. TSVM 9:1 (3:0)

Alster verteidigt mit Kantersieg Platz eins – Hockeyliga.de

22.04.2018 // Mit einem 9:1-Erfolg über den TSV Mannheim vor 50 Zuschauern am Sonntag haben die Hockey-Damen vom Club an der Alster ihre Tabellenführung souverän verteidigt. Dabei fielen allein im dritten Viertel sieben der insgesamt zehn Treffer der Partie. „Das hohe Ergebnis ist unerwartet. Nach dem Spiel um Big Points wie gestern gegen den MHC ist das Spiel am Sonntag meistens das schwerere”, betonte Trainer Jens George, der seinem Team daher ein großes Kompliment aussprach. Gäste-Coach Carsten-Felix Müller nahm die klare Niederlage unterdessen äußerlich gelassen hin. Mit Blick auf den 2:0-Erfolg tags zuvor beim Berliner HC stellte er fest: „Da haben wir alle Körner gelassen.” Ein Jubiläum feierte Schiedsrichter Dirk Möller – es war seine 500. Bundesligapartie.

Zehn Minuten dauerte es bis zum ersten Treffer von Alster, dem kurz darauf das 2:0 folgte. Nach 19 Minuten hieß es 3:0. So ging es in die Pause. Doch so deutlich das Zwischenergebnis auch klang, der TSV hatte durchaus die eine oder andere Chance gehabt, einen Treffer zu erzielen und die Partie etwas spannender zu gestalten.

Die Pause indes schien der Mannschaft von Müller nicht gut getan zu haben. Nach dem Seitenwechsel konnte Alster einen Angriff nach dem anderen starten. Manchmal wirkte es so, als hätten die Gastgeberinnen zwei Spielerinnen mehr auf dem Platz. Binnen fünf Minuten hatte der Club seine Führung von 3:0 auf 7:0 erhöht und dabei noch nicht einmal alle Chancen genutzt.

Immerhin gelang Vera Schultz in der 42. Minute der Ehrentreffer für den TSV. Ein Tor, das Alster allerdings noch einmal zu motivieren schien. Und so erhöhte Hanna Valentin noch vor der Viertelpause mit zwei Treffern auf 9:1.

Im Schlussviertel agierte Alster dann nicht mehr ganz so konsequent und ließ die eine oder andere gute Gelegenheit aus. Allerdings war dem TSV anzumerken, dass man keinen weiteren Treffer zulassen wollte und defensiv durchaus präsenter war. „Die Ansprache vor dem letzten Viertel war wichtig”, räumte Müller ein, der ergänzte: “Man kann gegen Alster so hoch verlieren. Die sind aktuell in einer sehr guten Verfassung.”

Club an der Alster - TSV Mannheim 9:1 (3:0)
Tore:

1:0 Viktoria Huse (10., KE)
2:0 Mieketine Hayn (11.)
3:0 Carlotta Sippel (19.)
4:0 Lisa Altenburg (31., KE)
5:0 Viktoria Huse (33., 7m)
6:0 Hanna Valentin (34., KE)
7:0 Marie Jeltsch (35.)
7:1 Vera Schultz (42.)
8:1 Hanna Valentin (43.)
9:1 Hanna Valentin (44.)