Klausurtagung der Hockey-Trainer am 7./8. Mai 2018

Auf Einladung des Jugendvorstandes Eva Grigoleit und des neuen Bereichsleiters Jugend Hockey Michael Behrmann trafen sich am 7./8. Mai im alten Reemtsma Gebäude in Othmarschen alle hauptamtlichen Hockeytrainer des Clubs zum gemeinsamen Brainstorming.

Die Trainer hatten sich auf bestimmte vorher festgelegte Tagesordnungspunkte vorbereitet, um eine gute Arbeitsgrundlage zu schaffen. Auf der Agenda standen Themen wie „konzeptionelle Ausbildung im Hockey bei Alster“, „Werte in rot/grau“, „die Leistungshockeypyramide“, „Rolle und Bild des Trainers im DCADA“, „Best Practice Modelle in anderen Clubs“ und „Scouting / Talentgewinnung“.

Montagabend kamen der erste Vorsitzende Thomas Wiedermann, der ausführliche und namentlich allen Trainern für die herausragende Hallensaison dankte, der Geschäftsführer Eiko Rott, der Hockeyjugendausschuss sowie weitere nicht-hauptamtliche Trainer und Co-Trainer dazu. Bei gewohnt gutem Essen unserer Gastronomie „Alstercatering“ wurde die Strategie und Vision der Hockey-Jugendarbeit des „Club an der Alster“  erläutert und intensiv diskutiert sowie das am Tage Erarbeitete zusammengefasst. Nach einem entspannten Ausklingen des Tages knüpften die Teilnehmer am nächsten Morgen direkt an den vorherigen Tag an und arbeiteten intensiv und fokussiert weiter.

Eine sehr gelungene erste Veranstaltung für alle Beteiligten, die sowohl das Zusammengehörigkeitsgefühl innerhalb der Trainergemeinschaft stärkte als auch vor allen Dingen viele interessante und wichtige Themen auf den Tisch brachte, die nun kurz- und mittelfristig in Angriff genommen werden sollen.