6:3 Erfolg in Versmold - siegreiches Wochenende für Alsters 1. Tennisherren

Es ging hart auf hart in Versmold - es trafen am 5. August in der 2. Bundesliga mit dem TP Versmold und Alster in einer Hitzeschlacht die beiden Teams aufeinander, die sich mit je einem Sieg den Tabellenkeller teilten. So war auch Einiges an Emotionen mit auf den Courts. 

Der erste 1:1 Gleichstand war erreicht. An Position 4 legte August Holmgren ein starkes 6:1, 6:3 gegen den Schweden Isak Arvidsson vor, blieb nervenstark bei zahlreichen Breakbällen in diesem Match. Er war übrigens gleichzeitig in der Lage, Demian Raab auf dem Centrecourt anzufeuern. Matthias Kolbe kassierte früh ein Break und musste sich an Position 6 geschlagen geben. Mehr als 2, 5 Stunden dauerte der fight von Demian Raab, der als klarer Außenseiter in der Begegnung mit Marvin Netuschil (atp 455) angetreten war. Zur Überraschung der Versmolder diktierte der Alsteraner das Match bis zum 4:2 im zweiten Satz. Marvin Netuschil blieb ruhig und bekam seine Chancen zum 3:6, 7:5, 10:8 Sieg, als dem mittlerweile berufstätigen Demian Raab einige Prozent an Frische fehlten.

Aber Julian Reister sorgte in der 2. Einzelrunde für den 2:2 Ausgleich. Er musste viel arbeiten in dem Match gegen Johann Willems, der hohes Tempo vorlegte, profitierte insbesondere in den beiden hochkonzentriert gespielten Tiebreaks von seiner großen Erfahrung. David Eisenzapf starterte mit einem 0:4 Rückstand in sein Match an Position 5. Mit einem 2:6, 6:3, 10:8 Sieg gegen Eric Olin bestätigte er seine ansteigende Formkurve, steckte glückliche Punkte des schwedischen Gegners besser weg. Auch Versmold gelang wiederum der Ausgleich, denn erwartungsgemäß schlug Daniel Masur (atp 274), der gerade bei der German Open das Achtelfinale erreicht hat, unseren Pedro Sakamoto im Spitzeneinzel. Tolle Leistung gleichwohl von Pedro, der nach 0:6 in Durchgang 1 dran war bis zum 4:4 im zweiten Satz. 3:3 also der Zwischenstand nach den Einzeln.

Der stärkste anwesende Spieler ist wohl unstreitig Daniel Masur, aber nun ging es um die Doppel und unser super Team wollte es wissen und alle drei gewinnen. Wie immer war Tobias Hinzmann auf allen drei Courts gleichzeitig - in Versmold gar nicht mal so einfach. Das Spitzendoppel Pedro Sakamoto/Demian Raab war das schnellste gegen Daniel Masur und Johann Willems: Sie setzten sich im Match-Tiebreak nach 3:3 mit topp Volleys ab zum 6:4, 4:6, 10:3  Erfolg und sorgten für positive Energie auf den anderen Courts. Aber es blieb eine Herzschlagangelegenheit für Trainer Uwe Hlawatschek und uns Mitgereiste. Unsere Doppel 2 und 3 hatten jeweils den ersten Satz abgegeben und kämpften sich in den Match-Tiebreak. Julian Reister und Matthias Kolbe starteten zuerst, wehrten bei 6:9 drei Matchbälle ab, vergaben selbst einen und tüteten den Doppel- und Punktspielsieg dann mit 12:10 unter lautem Jubel des Teams ein. Und das 2. Doppel mit August Holmgren und David Eisenzapf hatte mit einem 10:5 fast gleichzeitig nachgezogen. Wie genau? Offensichtlich hat David Eisenzapf den Auftrieb von seinem gewonnenen Einzel mit ins Doppel genommen, gut ergänzt von August Holmgrens Stärke am Netz. Ein Schlusskreis nach Maß folgte, aus der Umkleidekabine tönte der Song :" Auswärts sind wir asozial..." 

Alster hat sich mit den zwei Siegen vom Wochenende auf den 7. Platz der Tabelle vorgearbeitet, steht damit punktgleich mit den Suchsdorfern (Rang 8, deutlich schlechteres Match-Verhältnis) auf einem Nicht-Abstiegsplatz. Am Freitag, den 10. August um 13 Uhr und am Sonntag, den 12. August um 11 Uhr finden die letzten beiden Heimspiele gegen unseren Kieler Konkurrenten,  den Suchsdorfer SV und gegen den Tabellenführer TuS Hämmerling Sennelager statt. Um den Klassenerhalt zu schaffen, ist ein Sieg gegen den Suchsdorfer SV zwingend erforderlich.  Unser Team bittet die Clubmitglieder insbesondere am Freitag um Unterstützung, da erfahrungsgemäß die Kieler ihre Schlachtenbummler mitbringen. Nicht vergessen: AM FREITAG IST CRUNCHTIME IM NORDEN. Alster Go! // Maren Raab

Einzelspiele

TP Versmold 1

Der Club an der Alster Hamburg

1.Satz

2.Satz

3.Satz

Matchpunkte

Sätze

Spiele

1

Masur, Daniel GER (1, LK1)

1

Sakamoto, Pedro BRA (2, LK1)

6:0

6:3

 

1:0

2:0

12:3

2

Netuschil, Marvin GER (3, LK1)

2

Raab, Demian GER (5, LK1)

3:6

7:5

10:8

1:0

2:1

11:11

3

Willems, Johann GER (4, LK1)

3

Reister, Julian GER (6, LK1)

6:7 (3)

6:7 (5)

 

0:1

0:2

12:14

4

Arvidsson, Isak SWE (5, LK1)

4

Holmgren, August DEN (8, LK1)

1:6

3:6

 

0:1

0:2

4:12

5

Olin, Robin SWE (6, LK1)

5

Eisenzapf, David GER (9, LK1)

6:2

3:6

8:10

0:1

1:2

9:9

6

Erlic, Laurentiu-Antoniu ROU/D (8, LK1)

6

Kolbe, Matthias GER (10, LK1)

6:3

6:0

 

1:0

2:0

12:3

Einzel

3:3

7:7

60:52

Doppelspiele

TP Versmold 1

Der Club an der Alster Hamburg

1.Satz

2.Satz

3.Satz

Matchpunkte

Sätze

Spiele

3

4

Masur, Daniel GER (1) 

Willems, Johann GER (4)

2

3

Sakamoto, Pedro BRA (2) 

Raab, Demian GER (5)

4:6

6:4

3:10

0:1

1:2

10:11

6

8

Netuschil, Marvin GER (3) 

Pille, Michael GER (9)

5

9

Holmgren, August DEN (8) 

Eisenzapf, David GER (9)

6:3

2:6

5:10

0:1

1:2

8:10

5

9

Arvidsson, Isak SWE (5) 

Samuelsson, Christian SWE (7)

6

9

Reister, Julian GER (6) 

Kolbe, Matthias GER (10)

6:2

4:6

10:12

0:1

1:2

10:9

Doppel

0:3

3:6

28:30

Gesamt

3:6

10:13

88:82