Drucken

Die Schwimmschule

Die Alster-Schwimmschule
Warum richtig schwimmen zu können so wichtig ist
       Anmeldung zur Schwimmschule

Einfach in die Schwerelosigkeit abtauchen und den sanften Druck des Wassers auf der Haut spüren – das ist das schöne Gefühl, das Schwimmer als Flow-Zustand beschreiben. Voraussetzung dafür ist, dass man sich im Medium Wasser sicher fühlt und die positiven Effekte des Wasserwiderstands richtig nutzen kann.

Deswegen macht es Sinn, die Technik von Anfang an richtig zu erlernen. Von einem sauberen Schwimmstil, gleichgültig, ob Brust oder Kraul, Rücken oder Delphin, kann man ein Leben lang profitieren.

Unser Ziel ist es, Kinder von Anfang an kompetent und sicher zu begleiten – und zwar von der Wassergewöhnung bis zu den ersten Schwimmtechniken. Wer sich sicher im Wasser bewegt, wird in den Genuss kommen, schnell Fortschritte zu machen. Nirgends kann das besser gelingen, als unter den Augen eines geübten Trainers, der die Bewegungsabläufe erklären und korrigieren kann. Von unseren Trainingsansätzen können auch geübte Schwimmer profitieren, die ihre Technik verbessern und schnellere Zeiten schwimmen wollen.

Grundsätzlich ist Schwimmen eine sehr gesunde Sportart. Der statische Auftrieb im Wasser ist ca 840-mal höher als in der Luft. Das führt dazu, dass bei dieser so genannten Schwerkraftentlastung Wirbelsäule und Gelenke entlastet werden.

Gleichzeitig bedingt die große Dichte im Wasser einen starken Trainingsanreiz. Man arbeitet im Wasser gegen einen höheren Widerstand, die Bewegungen sind langsamer, aber wesentlich kraftvoller als an Land. Dabei werden die Muskeln gestärkt, gleichzeitig wird das Verletzungsrisiko reduziert. 170 Muskeln sind es, die beim Schwimmen beteiligt sind.

Darüber hinaus sorgen der Wasserdruck und die horizontale Wasserlage dafür, dass mehr Blut pro Herzschlag zum Herzen transportiert wird. Das Herz arbeitet also langsamer und ökonomischer. Um alle Muskeln mit Sauerstoff versorgen zu können, atmen Schwimmer besonders tief ein und aus. Dabei vergrößert sich das Lungenvolumen und der Atemrhythmus wird gleichmäßiger.

Neben den Trainingsanreizen, die zunehmend auch Leistungssportler aus dem Tennis- und Hockeybereich zu schätzen wissen, gewinnt das Medium Wasser als Rehabilitation nach Muskel-, Bänder- und Knochenverletzungen an Bedeutung. Auch diese Ansätze können Sie gemeinsam mit unseren Trainern besprechen.

Melden Sie sich, wir informieren Sie gern.
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!